Unsere Stadt. Unsere Farben.

CHL // Dienstag, 13.12.2016

Wer sichert sich die CHL-Halbfinaltickets?

Wer schafft den Einzug ins Halbfinale 2016/17 in der Champions Hockey League? Die Viertelfinal-Rückspiele am heutigen Dienstag werden den Aufschluss darüber geben. Die Spiele sind live auf laola1.tv zu sehen, das Spiel Linköping – Frölunda kommt auch auf Sport1+.

Sparta Prag – SC Bern (Beginn: 18.30 Uhr, Hinspiel: 1:1)
Volle Spannung verspricht die Ansetzung in Prag. Die Tschechen, die Saisonauftaktsgast des ERC Ingolstadt waren, errangen im Hinspiel im Berner Hexenkessel ein Remis. Dennoch: Prag muss, um weiterzukommen, als erste Mannschaft in dieser CHL-Saison Bern eine Niederlage zufügen. Kein leichtes Unterfangen. Der Schweizer Meister hat auf jeder Position überdurchschnittliches Personal.
Den kennt man: Berns Justin Krueger ist deutscher Nationalspieler. Auf Prager Seite ist Tomas Pöpperle DEL-Fans ein Begriff: Der Goalie gewann mit Berlin 2006 die Meisterschaft.

Växjö Lakers – ZSC Lions Zürich (Beginn: 19.00 Uhr, Hinspiel: 0:0)
Auch in dieser Partie ist maximale Spannung angesagt. Wem gelingt das erste Tor der Serie? Es könnte bereits vorentscheidend sein, denn beide Teams verfügen über gute Defensivverbünde. Der ERC hat ja gegen beide Kontrahenten in der CHL schon gespielt… Das Team, das in dieser Serie weiterkommt, könnte jedenfalls ein langes Turnier spielen.
Den kennt man: Växjös Robert Rosén, ein cleverer und listiger Angreifer, hat in den Duellen mit dem ERC einen guten Eindruck hinterlassen. Bei Zürich ist Roman Wick ein konstanter Scorer, den Beobachter des internationalen Eishockeys auch aus dem Schweizer Nationalteam kennen.

Fribourg-Gotteron - Vitkovice Ostrava (Beginn: 19.45 Uhr, Hinspiel: 5:2)
Die Schweizer machten im Hinspiel ihre Tore und haben nun beste Voraussetzungen für das Rückspiel. Mit Roman Cervenka verfügt Fribourg über einen der spielstärksten Stürmer Europas. Vitkovice überraschte in dieser CHL-Saison bislang, nun scheinen die Osttschechen aber an ihren Grenzen angelangt zu sein.
Den kennt man: Alex Picard, 2015 mit dem ERC Vizemeister, ist ein Fels in der Fribourger Defensive. Der frühere Nürnberger und Schwenninger Yan Stastny ist Vitkovices für deutsche Augen vertrautester Name.

Linköping HC – Frölunda Göteborg (Beginn: 20.00 Uhr, Hinspiel: 0:4)
Sieht man Linköping vom Flieger aus, sieht die Stadt (aus militärischen Gründen) aus wie ein „V“. Ob die Gastgeber allerdings heute Abend ihre Hände zum V, dem Victory-Zeichen, formen, darf arg bezweifelt werden. Die Gäste aus Göteborg gehen mit einem 4-Tore-Vorsprung ins Spiel und verfügen als Titelverteidiger über genug Erfahrung, das nicht mehr herzugeben.
Den kennt man: Der ehemalige Düsseldorfer Spielmacher Kenny Olimb spielt nun für Linköping. Henrik Tömmernes (Frölunda) ist ein Top-Star des europäischen Eishockeys.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Die Indians haben ihren Titel in der Champions Hockey League verteidigt. Foto: Anders Ylander via Getty Images / CHL

Mi, 08.02.2017 // CHL

Frölunda bleibt Europas König

Die Indians besiegen Sparta Prag nach Verlängerung ...

Der Pokal wird heute Abend vergeben. Foto: Getty Images

Mo, 06.02.2017 // CHL

CHL: Heute steigt das große Finale

Frölunda empfängt Sparta Prag ...

Dan DaSilva (Linz) ist einer der Nominierten. Foto: Black Wings Linz/Champions Hockey League via Getty Images

Mi, 01.02.2017 // CHL

Wahl des "Tor des Jahres"

Abstimmung ...

12136 Zuschauer bejubelten in Prag den Finaleinzug von Sparta. Foto: Sparta Prag via Champions Hockey League / Getty Images

Mi, 18.01.2017 // CHL

Die Finalisten stehen fest

Frölunda empfängt Sparta am 7. Februar ...

conti

Anzeige