Unsere Stadt. Unsere Farben.

Ein haus voller Talente

Die Audi Sportakademie ist die erste Adresse in der Region, wenn es um Nachwuchsförderung im Bereich Sport geht. Um den Nachwuchs fit für den Spitzensport zu machen, geht der ERC Ingolstadt zusammen mit dem FC Ingolstadt und dem Partner Audi einen modernen Weg: Seit Anfang 2014 leben am Sportpark sechs Eishockey- und zwölf Fußballtalente auf 840 Quadratmeter Tür an Tür.

Die Audi Sportakademie bietet Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren ein Umfeld, wie es für Nachwuchssportler besser nicht sein könnte. Den Talenten wird einerseits in ihrem zweiten Zuhause eine „ganzheitliche Betreuung" geboten, wie die Geschäftsführerin und pädagogische Leiterin Nicola Knabl sagt. Den Jugendlichen werden im Haus Freizeitmöglichkeiten geboten, aber auch sportlergerechte Küche, Gemeinschafts- wie auch Privatsphäre. Auch für die schulische Ausbildung ist via dem Schulzentrum Südwest gesorgt. Den sportlichen Schliff bekommen die Talente bei den Nachwuchstrainern des ERC in der Saturn Arena.

Christian Schneider Talent Nachwuchs Audi Sportakademie Bewohner Torwart Christian Schneider Foto: Jürgen Meyer / kbumm.de

Christian Schneider ist ein talentierter Eishockeytorwart. In der Audi Sportakademie ist neben sportlicher auch für schulische Ausbildung gesorgt. Mit 16 Jahren war er bereits mit dem DEL-Team unterwegs.

Christian Schneider aus Waldkraiburg ist im September 2014 eingezogen. Er meint: „Es gefällt mir hier sehr gut in Ingolstadt. Man lernt Selbständigkeit und kann sich hier ganz auf Schule und den Sport konzentrieren." Der ERC-Spieler ist Nachwuchsnationaltorwart und hat die DEL als erstes Ziel ausgerufen. Mehrmals pro Woche trainiert er bei der Profimannschaft schon mit, war auch schon als erstes Bewohner der der Audi Sportakademie im DEL-Kader. Nebenbei ist er bei Continental in der Ausbildung.

Die Audi Sportakademie, betont ERC-Geschäftsführer Claus Gröbner, ist ein essentieller Bestandteil des „Ingolstädter Wegs“ des Clubs, der Breiten- und Spitzensport verzahnen und mit den Kooperationspartnern ESV Kaufbeuren Nachwuchshoffnungen an den Profibetrieb heranführen will.

Die Sportakademie ist als gemeinnützige GmbH organisiert. Gesellschafter sind je zur Hälfte der FCI und der ERCI. Audi hat sich für zehn Jahre die Namensrechte gesichert. Audi-Vertreter Peter Bednarczyk betonte, dass sein Unternehmen beide Clubs seit Jahren unterstützt und großen Wert auf eine nachhaltige Nachwuchsförderung legt.