Unsere Stadt. Unsere Farben.

Nachwuchs // Montag, 18.09.2017

Siegpremieren im Nachwuchsbereich

Die U19 hat vor den Augen von ERC-Sportdirektor Larry Mitchell den ersten Saison-Punkt eingefahren. Nach guter Leistung im Heimspiel gegen den ESV Kaufbeuren unterlagen Petr Bares‘ Jungpanther mit 2:3 nach Verlängerung. Tags zuvor, im Allgäu, hatte sich der ESVK-Nachwuchs mit 7:2 durchgesetzt. Fast alle Treffer der Partie fielen in Powerplays.
Spiel 1 (in Kaufbeuren): 1:0 Lillich (8., PP), 2:0 Meier (18., PP), 3:0 Wohlgemuth (26., PP2), 3:1 Kharboutli (28, PP1), 4:1 Lillich (30., PP), 5:1 Mansson (48., PP), 6:1 Wolf (51.), 6:2 Kharboutli (53., PP), 7:2 Wohlgemuth (55., PP).
Spiel 2 (in Ingolstadt): 0:1 Krauß (6., PS), 1:1 K. Hätinen (7.), 1:2 Mansson (34.), 2:2 Szwajda (42., PP2), 2:3 Becher (62., PP).

Drei Punkte für die U16 in der Schüler-Bundesliga! Eduard Uviras Mannschaft bezwang die gastgebenden Starbulls Rosenheim mit 4:2 und revanchierte sich so für die Niederlage am Wochenende zuvor. Tore: 0:1 Wolf (7., SH), 0:2 Aberson (7.), 0:3 (Sdor), 1:3 Spies (56.), 2:3 Krumpe (59.), 2:4 Adam (59.).
Am Sonntag war nach dem Kraftakt tags zuvor gegen starke Bad Tölzer trotz der Führung nach 27 Sekunden nichts zu holen. Die Löwen gewannen in Ingolstadt mit 7:1. Tore: 1:0 Kolesnikov (1.), 1:1 Witt (25.), 1:2 Eham (26., PP), 1:3 Eham (29.), 1:4 Heigl (33.), 1:5 Heigl (52.), 1:6 Eham (59., PP), 1:7 Heigl (60.).

Die U14 von Markus Hätinen hat eine Woche vor dem Punktrundenstart gegen Weiden (24.09., Halle2) beim EV Landshut gewonnen. Einen 3:4-Rückstand bogen die Knaben mit Taktik, Raffinesse und Mumm im Schlussabschnitt noch in ein 6:5 um. Für den ERC trafen Fichtenau, Sager, Hübner, Ullmann, Ruckdäschel und Mantsch.
Am Sonntag landete die Truppe einen 14:6-Kantersieg beim EHC Klostersee. Der Spielverlauf war dabei gefühlt noch eindeutiger als das Ergebnis. Die ERC-Tore erzielten Ullmann (3), Hübner und Ruckdäschel je 2, Fichtenau, Zimmer, Riedel, Mantsch, Neureuther, Doronin und Cornett.

Apropos Klostersee: Die U12 behielt gegen die Grafinger mit 12:2 die Oberhand. Die Tore der Jungpanther erzielten Franzese, Baumeister, Kose Timo, Knorr (alle 2), Reinwald, Schaller, Kosuha und Beddoes.

Die U10 1 gewann ein zwölfstündiges Turnier in Bayreuth. Terry Campbell sah sich durch Markus Breu gut vertreten, denn seine Mannschaft schlug Nürnberg 7:1, Passau 5:2, Höchstadt 11:4, Landsberg 5:2, Bayreuth 7:1, Chemnitz 4:0 und Amberg 18:1. Gratulation zum Turniersieg.
Die zweite Auswahl der Kleinstschüler hatte es beim Freundschaftsturnier in Dorfen mit vorzüglichen Gegnern zu tun, die zumeist mit der ersten Garnitur angereist waren. So gab es gegen Landshut (1:25), Gebensbach (1:7) und Miesbach (1:14) nichts zu bestellen.

Toller Erfolg dagegen für die U8: Die jüngste Panther-Mannschaft fuhr in Deggendorf den Turniersieg ein. Nach dem 4:4 gegen die Gastgeber schlugen die Bambini Regensburg mit 7:3. Gratulation zum ersten Turniersieg überhaupt!

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Nur ein Spiel ging am Wochenende verloren.

Mo, 16.10.2017 // Nachwuchs

Nur eine Niederlage am Wochenende

Nachwuchsergebnisse ...

Die Jungpanther-Ergebnisse.

Mo, 09.10.2017 // Nachwuchs

U14 gewinnt Spitzenspiel

Nachwuchsergebnisse ...

Die Jungpanther haben tolle Leistungen gezeigt.

Mo, 02.10.2017 // Nachwuchs, Frauen

Siege für U19 und U16

Frauen unterliegen zweimal knapp ...

Die Jungpanther haben tolle Leistungen gezeigt.

Mo, 25.09.2017 // Nachwuchs

DNL-Team siegt in Düsseldorf

Nachwuchsergebnisse vom Wochenende ...

conti

Anzeige