Unsere Stadt. Unsere Farben.

Profis, Nationalmannschaft // Sonntag, 22.05.2016

ERC-Neuzugang Boyce: "Ich erwarte ein spannendes WM-Finale"

„Ich bin natürlich voreingenommen und tippe auf Kanada“, sagt Darryl Boyce vor dem heutigen Finale der Eishockey-Weltmeisterschaft 2016. Finnland (3:1 über Russland) und Kanada (4:3 über USA) haben den Sprung ins ultimative Spiel geschafft. Sport1 überträgt die Partie ab 19.30 Uhr. Für ERC-Neuzugang Boyce, der am Montag in einem Homepage-Artikel ausführlich zu Wort kommt, ist das Spiel natürlich etwas Spezielles. Der Angreifer ist Kanadier, war aber insgesamt zweieinhalb Jahre im finnischen Jyväskylä aktiv.
Deshalb ist er, abseits seiner Heimatliebe, etwas vorsichtiger mit dem Tipp. Boyce hat die WM mal mehr, mal weniger mitverfolgt und stets die Highlights gesehen. „Dieser Patrik Laine spielt eine bärenstarke Weltmeisterschaft. Wenn er eine starke Final-Partie abliefert, will ich gar nicht erst wissen, wo er im NHL-Draft in diesem Jahr landen wird. Es ist sicher ein Schlüsselspiel für ihn“, sagt Boyce, der Laine aus der finnischen Liga kennt und ihm einen „Ovechkin-haften one-timer“ bescheinigt.
Auch der andere Nummer-Eins-Kandidat des NHL-Drafts, der meistbeachtesten Talentauswahl des Eishockeys, spielte bei der WM stark auf: Auston Matthews, vorige Saison beim ERC-Gegner in der Champions Hockey League ZSC Lions aktiv, führte seine junge US-Truppe auf den vierten Rang. „Ich habe ihn noch nicht oft gesehen, aber viel Gutes gehört. Laine und Matthews sind gerade erst 18 Jahre und spielen unter den Männern groß auf. Das sagt alles!“
Auch Kanada hat bei der Weltmeisterschaft eine starke, wenn auch vor allem junge Truppe am Start. „Die Weltmeisterschaft genießt in Kanada vielleicht nicht die Aufmerksamkeit von den Olympischen Spielen oder der U20-Weltmeisterschaften“, sagt Boyce. „Aber wer es in die Auswahl schafft, der muss es drauf haben. Ich habe in der NHL gespielt, aber für Kanada zu spielen ist noch einmal eine Spur höher einzustufen.“
Boyce trug zwar bereits ein Trikot mit dem Ahornblatt (das von NHL-Club Toronto Maple Leafs), aber noch nicht das von Team Canada. Beim Deutschland Cup im November hätte er vielleicht die Gelegenheit dazu. Der Angreifer ist offen und räumt ein, dass er das Turnier bisher nicht kannte. „Es wäre aber eine Ehre, daran für Kanada teilzunehmen.“
Heute aber spielt Kanada erst einmal im WM-Finale. Gegner ist, man kennt das Duell bereits aus den Jahren 1994 und 2007, Finnland. Bisher gewann stets Kanada. Darryl Boyce ist am TV mit dabei.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Der ERC Ingolstadt tritt im Finale des Gäubodenvolksfest Cup an. Foto: st-foto.de / Johannes Traub

Sa, 19.08.2017 // Profis

Gegen Augsburg um den Turniersieg

Finale am Gäubodenvolksfest Cup ...

Brandon Buck (links) und Patrick McNeill spielten schon im Vorjahr für die kanadische Auswahl. Diesmal sind sie zur Olympia-Sichtung eingeladen. (Fotos: City Press)

Mi, 26.07.2017 // Profis

McNeill und Buck für Team Canada

Olympia-Sichtung in Sotschi ...

John Laliberte blickt auf sein Heimatland.

Fr, 05.05.2017 // Nationalmannschaft

WM-Serie: USA

ERC-Kapitän John Laliberte im Interview ...

Igor Hasko erläutert die Aussichten der Slowakei.

Do, 04.05.2017 // Nationalmannschaft

WM-Serie: Slowakei

Igor Hasko im Interview ...

conti

Anzeige