Unsere Stadt. Unsere Farben.

Profis, Nachwuchs // Dienstag, 26.07.2016

ERC Ingolstadt und ESV Kaufbeuren arbeiten weiter zusammen

Der ERC Ingolstadt (DEL) und der ESV Kaufbeuren (DEL2) setzen ihre erfolgreiche Partnerschaft fort. Darauf verständigten sich Jiri Ehrenberger, Sportdirektor des ERCI, und Michael Kreitl, Geschäftsführer der ESVK Spielbetriebs GmbH. Ziel beider Clubs ist es, die Förderung junger Spieler weiter voranzutreiben.
„Die Kooperation mit Kaufbeuren hat in der abgelaufenen Saison sehr gut funktioniert“, sagt Ehrenberger und verweist auf die zahlreichen Einsätze der ERC-Talente in Kaufbeuren. Kreitl betont: „Die jungen Spieler vom ERC haben bei uns sehr viel Eiszeit bekommen und sich dadurch sichtbar weiterentwickelt.“

„Wir wollen die Zusammenarbeit sogar noch ausbauen“

Der 18-jährige Verteidiger Simon Schütz beispielsweise etablierte sich in Kaufbeuren als feste Stütze. Schütz landete bei der Wahl zum DEL2-Rookie des Jahres auf dem dritten Rang. Auch in Richtung Ingolstadt fand Bewegung statt, etwa durch die Kaufbeurer Torhüter Marc-Michael Henne und Bastian Kucis.
Auch neben dem Sportlichen entwickelte sich eine gelungene Partnerschaft, die mit einem Freundschaftsspiel und gegenseitigen Besuchen der Fanlager mit viel Leidenschaft geführt wurde.
„In dieser Saison wollen wir die Zusammenarbeit sogar noch ausbauen“, sagt Ehrenberger. „Zum Beispiel werden von unserer Seite auch mehr Kaufbeurer Spieler eine Förderlizenz erhalten.“ Zum Auftakt der Mannschaftsvorbereitung kommende Woche werden einige Talente des ESVK bei den Panthern mittrainieren.

Zitate zu den Kooperationen

Jiri Ehrenberger, Sportdirektor der ERC Ingolstadt Eishockeyclub GmbH: „Die Kooperation mit Kaufbeuren hat in der vergangenen Saison sehr gut funktioniert. Beide Clubs haben im Sinne des Eishockeys gehandelt. Unsere jungen Spieler bekamen beim ESVK viel Eiszeit und haben in ihrer Entwicklung einen Schritt nach vorne gemacht.“
Michael Kreitl, Geschäftsführer der ESVK Spielbetriebs GmbH: "Wir sind sehr erfreut und dankbar, dass wir die sehr gut funktionierende Kooperation mit dem ERC Ingolstadt fortführen können. Die jungen Spieler vom ERC haben bei uns sehr viel Eiszeit bekommen und sich dadurch sichtbar weiterentwickelt. Ein weiterer positiver Aspekt war aber auch, dass unter den beiden Fanlagern ein toller und sympathischer Austausch stattfand. Fans aus Ingolstadt besuchten Heimspiele des ESVK und unsere Fans schauten sich Spiele des ERC in Ingolstadt an. Gleiches gilt auch für die Führungsebenen beider Clubs, auch auf dieser fand immer einer reger und konstruktiver Austausch statt."
Simon Schütz, Nachwuchsnationalspieler und Förderlizenzspieler des ERC Ingolstadt: „Die ersten Tage der Woche habe ich in Ingolstadt, ab Mittwochabend dann in Kaufbeuren mittrainiert. Die Fahrt ist nicht lange und der ESVK hat den Förderlizenzspielern eine WG zur Verfügung gestellt. Ich habe in Kaufbeuren viel Eiszeit bekommen und auch in Unter- und in Überzahl gespielt.“

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Neben den Tickets für die Vorbereitungsheimspiele sind ab sofort auch Tickets für den Vinschgau Cup erhältlich.

Mi, 26.07.2017 // Profis, Tickets, Fans

Tickets für Vinschgau Cup & Pre-Season erhältlich

Vorverkaufsstellen, Fairplay, Online ...

Die Förderung des deutschen Eishockeynachwuchs steht im Fokus der Kooperation.

Fr, 21.07.2017 // Profis, Nachwuchs

Ingolstadt und Kaufbeuren kooperieren weiter

Für gute Nachwuchsarbeit ...

Vorjahressiegerin Franzi beim Shooting mit Petr Taticek (links) und Patrick McNeill (rechts). Foto: Oliver Strisch / st-foto.de

Di, 13.06.2017 // Profis

Simon Schütz zog Preis 2

Gewonnen mit der Dauerkarte hat ...

Die Black Wings Linz und der ERC Ingolstadt sind bereits fix beim Vinschgau Cup dabei. Foto: Markus Fischer / mfipics.de

Do, 13.04.2017 // Profis

Vinschgau Cup: Erste Teilnehmer stehen fest

Linz und Ingolstadt dabei ...

Dauerkartengewinnspiel Telekom Sport 17/18

Anzeige