Unsere Stadt. Unsere Farben.

Profis // Samstag, 11.02.2017

Oberbayern-Derby!

Oberbayerisches Derby in der Saturn Arena! Der ERC Ingolstadt hat am Sonntag, 19 Uhr, den EHC Red Bull München zu Gast. Der Gegner ist Titelverteidiger und Tabellenführer. Tickets für das Spiel sind noch erhältlich: https://eventimsports.de/ols/erc/

Unser ERC
Nach der Niederlage gegen Augsburg ist Tabellenplatz sechs in utopische Ferne gerückt. Der Rückstand auf die direkten Playoffplätze beträgt zwölf Punkte, 18 Punkte sind noch zu vergeben. Die Panther sollten sich darum nun den bestmöglichen Platz für die erste Playoffrunde sichern und sich dafür inclusive der Rückkehrer und des Neuzugangs Brett Bulmer einspielen. Bis auf Petr Pohl und Marc Schmidpeter sind alle Spieler einsatzbereit.
Ein Sieg gegen München wäre in jedem Fall gleichbedeutend mit der vorzeitigen Qualifikation für die Endrunde.

Unser Gegner
Der EHC ist das Maß der Dinge in der Deutschen Eishockey Liga. Der amtierende Meister führt auch aktuell die Tabelle an, hat allerdings ebenfalls noch nicht seine Form für die Endrunde gefunden: Am Freitag verspielte Don Jacksons Mannschaft vor heimischem Publikum eine 2:0-Führung und verlor gegen Wolfsburg mit 3:5. Damit beträgt der Vorsprung auf Verfolger Nürnberg nur noch drei Punkte.
Manager Christian Winkler hat Trainer Jackson auch in diesem Jahr wieder einen abgerundeten Kader zusammengestellt, der kaum Schwächen aufweist und über klare Rollenverteilung verfügt. DEL-Superscorer Michael Wolf und die beiden Import-Routiniers Keith Aucoin und Jason Jaffray sind erste Optionen im Scoring. Verteidiger Konrad Abeltshauser gehört zu den besten Spielern der DEL.

Drei Fakten zum Spiel:

Gefahrenherde: Bei Ingolstadts Brandon Buck ist am Freitag eine Durststrecke zu Ende gegangen. Der Mittelstürmer traf und hat nun 38 Scorerpunkte auf dem Konto. Bei München, dem besten Angriff der Liga, haben Aucoin (44), Wolf (40), Jaffray (38) und Yannic Seidenberg (38) gleich viele oder mehr Zähler gesammelt.
Shorthander: Beeindruckende zwölf Unterzahltore haben die Münchner in dieser Saison bereits gesammelt. Der ERC hat derer erst zwei.
Vergleich: München hat die drei bisherigen Begegnungen für sich entschieden. Der letzte Sieg des ERC über Jacksons Mannschaft liegt fünf Spiele zurück.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Starker Auftritt der Panther in München! Foto: st-foto.de / Johannes Traub

So, 10.09.2017 // RBM - ERCI 0:4

4:0-Sieg beim Meister

Panther gewinnen in München ...

Thomas Greilinger, erster Torschütze der ERC-Saison, blickt auf eine kurze Münchner Vergangenheit zurück: Er holte mit den Barons den Titel. Foto: st-foto.de / Johannes Traub

Fr, 08.09.2017 // Profis

Sonntag bei Meister München

Erstes Auswärtsspiel der Saison ...

Das Oberbayern-Derby ging an München. Foto: Traub / st-foto.de

So, 12.02.2017 // ERCI - RBM 2:5

"Solch ein Gegner bestraft die Fehler"

München siegt mit 5:2 ...

Die ERC-Fans freuen sich auf drei Derbys in der Saturn Arena. Fotos: kbumm.de & st-foto.de

Mi, 01.02.2017 // Profis

Neun Tage, drei Derbys

Vorschau auf das Bayern-Triple ...

Banner Hofmann Personal

Anzeige