Unsere Stadt. Unsere Farben.

ERCI - TSIT 5:4 // Sonntag, 19.02.2017

5:4-Sieg im Derbyspektakel!

„Das war eine der besten Partien, die ich bisher in der DEL gesehen habe“, sagte Trainer Tommy Samuelsson über das Derby-Spektakel vor 4243 Zuschauern in der Saturn Arena. Sein ERC Ingolstadt rang die Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg mit 5:4 nieder. Der Coach war zufrieden: „Das waren 60 Minuten hochklassiges Eishockey. Wir waren mental stark und haben uns von den Ausgleichstreffern nicht verunsichern lassen. Am Ende haben wir einen schönen Sieg errungen.“
Das erste Drittel bot unterhaltsames, schnelles Eishockey und gute Chancen für beide Teams. Nürnberg ging in Führung: Patrick Reimer kam auf rechts zu frei zum Abschluss, was der DEL-Rekordtorjäger mit einem satten Schuss zu seinem 299. Tor und zur Gästeführung nutzte (4.). Die Panther, die mit veränderten Reihen im Vergleich zu Freitag agierten, boten dem Tabellendritten aber mehr als nur Paroli. Wenn sie gegen die großgewachsenen Nürnberger mit Tempo kamen, ergaben sich erstklassige Chancen, etwa für Brett Bulmer und Brandon Buck.
In der 12. Minute fiel dann der Ausgleich: David Elsner hatte sich an die gegnerische Blaue Linie geschlichen und machte auf sich und seine Wirkungsfreiheit durch Stockklopfen bemerkbar. Dustin Friesen spielte den Steilpass, den Elsner per Alleingang zum 1:1 abschloss. Nach überstandenem Unterzahlspiel kamen die Panther zu einem Powerplay, das Thomas Oppenheimer mit einer Rakete zum 2:1 abschloss (19.). Bei einer 2-auf-1-Situation hatte Martin Buchwieser sogar das 3:1 in Sichtweise, sein Schuss ging vorbei (20.). "Das erste Drittel war der Schlüssel in diesem Spiel", fasste Samuelsson zusammen.
Nürnberg kam mit viel Schwung ins zweite Drittel und erzwang den Ausgleich. Im Überzahlspiel traf Brandon Segal für die Gäste, die davor mehrmals an ERC-Torwart Timo Pielmeier gescheitert waren, zum 2:2 (27.). Die Panther kamen in der 30. Minute nach einem harten Schuss des Brian Salcido zu einem erstklassigen Abstauber, den John Laliberte vergab.
Danach kam ungesunde Härte ins Spiel. Nachdem Brandon Prust nach einem üblen Check eine Spieldauerstrafe erhalten hatte, hatten die Panther lange Überzahl. Thomas Greilingers Fernschusstor wurde wegen Abseits nicht gegeben (32.), doch in der Folgeminute setzte Oppenheimer aus spitzem Winkel den Druck in das 3:2-Führungstor um. Nürnberg antwortete wütend und hatte – seinerseits in langen Überzahlphasen – einige hervorragende Gelegenheiten. Doch die Panther gingen mit der Führung in den Schlussabschnitt.
Es blieb weiter ein Spektakel. Leo Pföderl glich für die Gäste wieder aus (44.), doch erneut hatten die Panther die richtige Antwort parat. Benedikt Schopper hämmerte die Scheibe von der Blauen Linie in die Maschen (48.). Es ging munter weiter, beide Teams kamen zu guten Gelegenheiten. Steven Reinprecht hatte den erneuten Ausgleich auf dem Schläger, doch ERC-Torwart Timo Pielmeier raubte ihm den Treffer doch noch - genialer Save(52.).
Praktisch mit der nächsten Aktion aber stellte Andrew Kozek auf 4:4. Samuelssons Mannschaft bewies jedoch unheimliche Moral und kam erneut zur Führung. Elsner traf aus dem Slot zum viel umjubelten 5:4 (55.). Ice Tigers-Trainer Rob Wilson zeigte sich „enttäuscht. Wir hatten 42 Schüsse, da hofften wir natürlich, das Auswärtsspiel zu stehlen.“ Die Panther verteidigten aber die fünf verbleibenden Minuten clever und hatten sogar die größeren Chancen auf ihrer Seite. Der Derbysieg war perfekt!

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Im Hinspiel gewann der ERC mit 4:2. Foto: st-foto.de / Johannes Traub

Mi, 22.11.2017 // Profis

Derby am Donnerstag

Panther in Nürnberg gefordert ...

Die Panther um David Elsner sind in Niederbayern gefordert. Foto: Meyer Jürgen / kbumm.de

Sa, 28.10.2017 // Profis

Altbairisches Derby am Sonntag

Panther zu Gast in Straubing ...

Thomas Greilinger im Hinspiel gegen Münchens Ryan Buttons. Foto: st-foto.de / Johannes Traub

Do, 26.10.2017 // Profis

Freitag kommt der Meister

Oberbayern-Derby in der Saturn Arena ...

Zurück im Spiel: Laurin Brauns Unterzahltreffer war der Befreiungsschlag für den ERC - und der Wendepunkt der Partie. Foto: Traub / st-foto.de

So, 01.10.2017 // ERCI - TSIT 3:2

Drei Punkte im Derby-Feuer

Panther besiegen Nürnberg mit 3:2 ...

DEL, 49. Spieltag

ERCI TSIT

Tore

0:1  Patrick Reimer (4.) EQ

1:1  #61 (12.) EQ

2:1  Thomas Oppenheimer (19.) PP1

2:2  Brandon Segal (27.) SH1

3:2  Thomas Oppenheimer (33.) PP1

3:3  Leonhard Pföderl (44.) EQ

4:3  #11 (48.) EQ

4:4  Andrew Kozek (52.) EQ

5:4  #61 (55.) EQ

Schiedsrichter

HSR: Willi Schimm / Jens Steinecke

LM: Markku Lindholm

LM: Stefan Velkoski

Strafminuten

Ingolstadt: 10 min.

Nürnberg: 29 min.

conti

Anzeige

PK: ERC Ingolstadt - Thomas Sabo Ice Tigers

Tore - ERC Ingolstadt vs. Thomas Sabo Ice Tigers

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
0 : 1
3:54
Patrick Reimer
Yasin Ehliz
EQ
1 : 1
11:37
#61
#14
#2
EQ
2 : 1
18:48
Thomas Oppenheimer
Darryl Boyce
Patrick Köppchen
PP1
2 : 2
26:42
Brandon Segal
Brett Festerling
Jesse Blacker
SH1
3 : 2
32:11
Thomas Oppenheimer
#17
Darryl Boyce
PP1
3 : 3
43:07
Leonhard Pföderl
David Steckel
Marco Pfleger
EQ
4 : 3
47:30
#11
Thomas Oppenheimer
Björn Svensson
EQ
4 : 4
51:40
Andrew Kozek
Brandon Segal
EQ
5 : 4
54:03
#61
#17
EQ

Strafzeiten - ERC Ingolstadt vs. Thomas Sabo Ice Tigers

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
15:53
Thomas Oppenheimer
Haken
15:53
17:53
2 min
18:29
Oliver Mebus
Behinderung
18:29
18:48
2 min
25:22
Patrick Köppchen
Haken
25:22
26:42
2 min
29:36
Sasa Martinovic
0
29:36
31:36
5 min
30:35
Brandon Prust
Check von hinten
30:35
35:35
20 min
35:35
Brandon Prust
Spieldauerdisziplinarstrafe
35:35
60:00
2 min
32:55
Brett Bulmer
Stock-Check
32:55
34:55
2 min
34:55
Brett Bulmer
Übertriebene Härte
34:55
36:55
2 min
36:49
Danny Irmen
Hoher Stock
36:49
38:49

Spielerstatistik

ERCI
Spieler
SOG
+/-
TSIT
Spieler
SOG
+/-
#2
0
0
Brett Festerling
0
0
Thomas Oppenheimer
0
0
Daniel Syvret
0
0
#9
0
0
Brandon Prust
0
0
Darryl Boyce
0
0
Jesse Blacker
0
0
#11
0
0
Patrick Reimer
0
0
#14
0
0
Andrew Kozek
0
0
#15
0
0
Patrick Buzas
0
0
Martin Buchwieser
0
0
Oliver Mebus
0
0
#17
0
0
Sasa Martinovic
0
0
Danny Irmen
0
0
Marcus Weber
0
0
Brian Salcido
0
0
Brandon Segal
0
0
Marco Eisenhut
0
0
Steven Reinprecht
0
0
#34
0
0
Andreas Jenike
0
0
#39
0
0
Jochen Reimer
0
0
Jean-Francois Jacques
0
0
Nicholas Torp
0
0
Thomas Pielmeier
0
0
David Steckel
0
0
Timo Pielmeier
0
0
Yasin Ehliz
0
0
Patrick Köppchen
0
0
Marco Pfleger
0
0
#61
0
0
Marius Möchel
0
0
Björn Svensson
0
0
Philippe Dupuis
0
0
Brett Bulmer
0
0
Leonhard Pföderl
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
#2
0
0
Thomas Oppenheimer
0
0
#9
0
0
Darryl Boyce
0
0
#11
0
0
#14
0
0
#15
0
0
Martin Buchwieser
0
0
#17
0
0
Danny Irmen
0
0
Brian Salcido
0
0
Marco Eisenhut
0
0
#34
0
0
#39
0
0
Jean-Francois Jacques
0
0
Thomas Pielmeier
0
0
Timo Pielmeier
0
0
Patrick Köppchen
0
0
#61
0
0
Björn Svensson
0
0
Brett Bulmer
0
0

Thomas Sabo Ice Tigers

Spieler
SOG
+/-
Brett Festerling
0
0
Daniel Syvret
0
0
Brandon Prust
0
0
Jesse Blacker
0
0
Patrick Reimer
0
0
Andrew Kozek
0
0
Patrick Buzas
0
0
Oliver Mebus
0
0
Sasa Martinovic
0
0
Marcus Weber
0
0
Brandon Segal
0
0
Steven Reinprecht
0
0
Andreas Jenike
0
0
Jochen Reimer
0
0
Nicholas Torp
0
0
David Steckel
0
0
Yasin Ehliz
0
0
Marco Pfleger
0
0
Marius Möchel
0
0
Philippe Dupuis
0
0
Leonhard Pföderl
0
0