Unsere Stadt. Unsere Farben.

ERCI - DEG 7:2 // Dienstag, 21.02.2017

Kantersieg für die Panther!

Der ERC Ingolstadt hat einen 7:2-Kantersieg gegen die Düsseldorfer EG gelandet. Aus einer geschlossen guten Mannschaftsleistung der Samuelsson-Truppe ragte ein Spieler heraus: Brandon Buck, Topscorer der Panther, traf viermal.
Dabei markierte die DEG den ersten Treffer der Partie. Wehrte ERC-Goalie Timo Pielmeier gegen Rob Collins noch ab, war er gegen Marcel Brandts Nachschuss machtlos – 0:1 (3.). Brandon Buck glich für den ERC aus (8.). Danach wurde das erste Drittel strafen- und entsprechend chancenreich. Beide Torhüter verrichten ihren Dienst gewissenhaft. Gästeschlussmann Mathias Niederberger parierte beispielsweise gegen die guten Powerplay-Versuche Thomas Oppenheimers (10.) und Petr Taticeks (11.). Pielmeier wehrte Alexander Weiß‘ Unterzahlchance ab (10.) und schaute die erstklassigen Anläufe Rob Collins‘ an den Pfosten (14., PP) beziehungsweise über die Latte (17.). „Wir sind gut gestartet“, sagte Gästetrainer Christof Kreutzer, „und hatten gute Chancen auf das 3:1 – das haben wir nicht gemacht.“
War der Spielstand nach 20 Minuten eher noch günstig für den ERC, ging die 4:2-Führung nach 40 Minuten völlig in Ordnung. Je länger das Mitteldrittel dauerte, desto mehr dominierten die Panther. Das war zu Beginn des Abschnitts nicht zu erwarten gewesen: Direkt im Anschluss an ein Powerplay der DEG, in dem Timo Pielmeier mit zwei Glanzparaden Schlimmeres verhinderte, gingen die Gäste erneut in Front. Brandon Yip stellte auf 1:2 (22.).
Die Panther fanden aber den Weg zurück und gingen durch Treffer von Thomas Oppenheimer (26., PP) und Brandon Buck (33.) in Front. „Das war der Schlüssel in diesem Spiel“, sagte ERC-Coach Tommy Samuelsson. Die Verteidigung der Panther stand nun hervorragend, auch ohne die pausierenden Routiniers Patrick Köppchen und Benedikt Kohl, die das Youngster-Duo Fabio Wagner und Simon Schütz auch in Unterzahl gut vertrat. Und offensiv lief die Scheibe. In der 39. Minute erhöhte John Laliberte auf 4:2.
Auch im Schlussabschnitt war die ERC-Topreihe nicht zu bremsen. Im Powerplay legte Brandon Buck sein drittes Tor zum 5:2 nach (41.). Brett Bulmer schoss in der 57. Minute das 6:2 und nur neun Sekunden später legte ein gewisser Brandon Buck gar das 7:2 nach. Die ERC-Fans unter den 3601 Zuschauern in der Saturn Arena erlebten einen traumhaften Abend, tanzten den Schneewalzer und feierten das Team nach Spielende ausgiebig.
Während die DEG noch auf Berlin verkürzen muss, um in die Top10 vorzustoßen, hat der ERC Ingolstadt nun das Heimrecht in der ersten Playoffrunde sicher. Mehr dazu und zu den Eintrittskarten für das Heimspiel am 1. März lesen Sie am Mittwoch auf dieser Webseite.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Erfolgserlebnis für Brandon Buck mit  Kanada. Archivfoto: City Press

Do, 10.08.2017 // Profis, Nationalmannschaft

McNeill & Buck holen Bronze

Turnier in Sochi mit Team Canada ...

Brandon Buck (links) und Patrick McNeill spielten schon im Vorjahr für die kanadische Auswahl. Diesmal sind sie zur Olympia-Sichtung eingeladen. (Fotos: City Press)

Mi, 26.07.2017 // Profis

McNeill und Buck für Team Canada

Olympia-Sichtung in Sotschi ...

Sowohl der ERC als auch die DEG können am Dienstag einen großen Schritt machen. Foto: Ralf Lüger / kbumm.de

Mo, 20.02.2017 // Profis

Heimrecht sichern!

Panther empfangen am Dienstag die DEG ...

Die Panther gewinnen nach Verlängerung in Düsseldorf. Foto: Häfner / DEG

Fr, 30.12.2016 // DEG - ERCI 1:2 n.V.

Zwei Punkte zum Jahresabschluss

Greilinger-Doppelpack gegen Düsseldorf ...

DEL, 50. Spieltag

ERCI DEG

Tore

0:1  Marcel Brandt (3.) EQ

1:1  Brandon Buck (7.) EQ

1:2  Brandon Yip (22.) EQ

2:2  Thomas Oppenheimer (26.) PP1

3:2  Brandon Buck (33.) EQ

4:2  John Laliberte (39.) EQ

5:2  Brandon Buck (41.) PP1

6:2  Brett Bulmer (57.) EQ

7:2  Brandon Buck (57.) EQ

Schiedsrichter

HSR: Lars Brüggemann / Andre Schrader

LM: Gabriel Gaube

LM: David Tschirner

Strafminuten

Ingolstadt: 6 min.

Düsseldorf: 10 min.

Dauerkartengewinnspiel Telekom Sport 17/18

Anzeige

PK: ERC Ingolstadt - Düsseldorfer EG

Tore - ERC Ingolstadt vs. Düsseldorfer EG

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
0 : 1
2:33
Marcel Brandt
Alexei Dmitriev
EQ
1 : 1
6:32
Brandon Buck
EQ
1 : 2
21:25
Brandon Yip
Daniel Kreutzer
Kurt Davis
EQ
2 : 2
25:58
Thomas Oppenheimer
Darryl Boyce
PP1
3 : 2
32:10
Brandon Buck
Danny Irmen
Brian Salcido
EQ
4 : 2
38:35
John Laliberte
Danny Irmen
Dustin Friesen
EQ
5 : 2
40:42
Brandon Buck
Patrick McNeill
PP1
6 : 2
56:20
Brett Bulmer
Darryl Boyce
Jean-Francois Jacques
EQ
7 : 2
56:29
Brandon Buck
Simon Schütz
John Laliberte
EQ

Strafzeiten - ERC Ingolstadt vs. Düsseldorfer EG

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
8:06
Drayson Bowman
Haken
08:06
10:06
2 min
10:30
Robert Collins
Stockschlag
10:30
12:30
2 min
12:16
Petr Taticek
Hoher Stock
12:16
14:16
2 min
14:39
Kurt Davis
Übertriebene Härte
14:39
16:39
2 min
19:22
Brett Bulmer
Übertriebene Härte
19:22
21:22
2 min
24:51
Alexei Dmitriev
Beinstellen
24:51
25:58
2 min
29:34
Darryl Boyce
Spielverzögerung
29:34
31:34
2 min
40:00
Drayson Bowman
Haken
40:00
40:42

Spielerstatistik

ERCI
Spieler
SOG
+/-
DEG
Spieler
SOG
+/-
Patrick McNeill
0
0
Tim Conboy
0
0
Fabio Wagner
0
0
Marco Nowak
0
0
Thomas Oppenheimer
0
0
Maximilian Kammerer
0
0
Brandon Buck
0
0
Eduard Lewandowski
0
0
Darryl Boyce
0
0
Norm Milley
0
0
Benedikt Schopper
0
0
Robert Collins
0
0
Dustin Friesen
0
0
Manuel Strodel
0
0
John Laliberte
0
0
Chris Minard
0
0
Martin Buchwieser
0
0
Daniel Kreutzer
0
0
Petr Taticek
0
0
Drayson Bowman
0
0
Danny Irmen
0
0
Tim Schüle
0
0
Brian Salcido
0
0
Alexander Preibisch
0
0
Marco Eisenhut
0
0
Felix Bick
0
0
Thomas Greilinger
0
0
Mathias Niederberger
0
0
Jean-Francois Jacques
0
0
Henry Haase
0
0
Thomas Pielmeier
0
0
Alexei Dmitriev
0
0
Timo Pielmeier
0
0
Kurt Davis
0
0
David Elsner
0
0
Daniel Weiß
0
0
Björn Svensson
0
0
Brandon Yip
0
0
Brett Bulmer
0
0
Bernhard Ebner
0
0
Simon Schütz
0
0
Marcel Brandt
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Patrick McNeill
0
0
Fabio Wagner
0
0
Thomas Oppenheimer
0
0
Brandon Buck
0
0
Darryl Boyce
0
0
Benedikt Schopper
0
0
Dustin Friesen
0
0
John Laliberte
0
0
Martin Buchwieser
0
0
Petr Taticek
0
0
Danny Irmen
0
0
Brian Salcido
0
0
Marco Eisenhut
0
0
Thomas Greilinger
0
0
Jean-Francois Jacques
0
0
Thomas Pielmeier
0
0
Timo Pielmeier
0
0
David Elsner
0
0
Björn Svensson
0
0
Brett Bulmer
0
0
Simon Schütz
0
0

Düsseldorfer EG

Spieler
SOG
+/-
Tim Conboy
0
0
Marco Nowak
0
0
Maximilian Kammerer
0
0
Eduard Lewandowski
0
0
Norm Milley
0
0
Robert Collins
0
0
Manuel Strodel
0
0
Chris Minard
0
0
Daniel Kreutzer
0
0
Drayson Bowman
0
0
Tim Schüle
0
0
Alexander Preibisch
0
0
Felix Bick
0
0
Mathias Niederberger
0
0
Henry Haase
0
0
Alexei Dmitriev
0
0
Kurt Davis
0
0
Daniel Weiß
0
0
Brandon Yip
0
0
Bernhard Ebner
0
0
Marcel Brandt
0
0