Unsere Stadt. Unsere Farben.

Profis // Donnerstag, 07.09.2017

Es geht los!

Der lang ersehnte Tag ist endlich da: Der ERC Ingolstadt startet am morgigen Freitag in die neue DEL-Saison. Gegner in der Saturn Arena sind die Straubing Tigers, das erste Bully der Saison fällt um 19.30 Uhr. Eintrittskarten sind noch an der Abendkasse, im Fairplay Hockey Shop und unter www.eventimsports.de/ols/erc erhältlich.

Unser ERC

„Endlich geht es los“, sagt ERC-Stürmer John Laliberte. Mit Blick auf das zweimalige Ausscheiden in der ersten Playoffrunde zuletzt fügt er an: „Wir hatten für meinen Geschmack einen viel zu langen Sommer. Es ist gut, dass die Saison nun startet.“
Trainer Tommy Samuelsson hat in der Kabine ebenso festgestellt, „dass die Jungs seit einer Woche den Saisonstart praktisch nicht mehr erwarten können. Jeder freut sich auf das erste Bully, auf den ersten Schuss, auf den ersten Torjubel zusammen mit den Fans.“
Bis auf Joachim Ramoser (verletzt) und Dennis Swinnen (Trainingsblessur) stehen dem Trainergespann voraussichtlich alle Spieler zur Verfügung. Wer im Tor beginnen wird, entscheiden die Trainer am Spieltag.

Unser Gegner

Die Tigers haben sich in den vergangenen Jahren zu einem regelmäßigen Playoff-Teilnehmer gemausert – und haben dieses Ziel auch in dieser Saison wieder vor den Augen. Dabei baut Straubing auf die Leistungsträger, die größtenteils gehalten wurden. Dazu kommen einige Neue wie etwa der angeschlagene Mike Zalewski oder auch Levko Koper, der gestern seinen Tryout-Vertrag in einen ganzjährigen umwandelte.
Die größte Veränderung gab es in der Sommerpause auf der Trainerposition: Auf Larry Mitchell, den neuen ERC-Sportdirektor, folgte Bill Stewart. Der routinierte Coach will mit den Tigers laufintensives Eishockey zeigen.

Drei Fakten zum Spiel

Auftaktspiele: Saisonpremieren sind – historisch gesehen – nicht gerade die Stärke des ERC. Seit 2002 in der DEL, gewann der ERC in 15 Auftaktspielen nur viermal. Einer der Siege stammt aus dem Vorjahr. Nach der Trikotzeremonie für Jakub Ficenec bezwang Samuelssons Mannschaft Schwenningen mit 4:0.
Vorbereitungsergebnisse: Der ERC schloss die PreSeason mit je vier Siegen und Niederlagen ab. Straubing testete neunmal, landete dabei einen Sieg als Niederlage mehr. Den direkten Vergleich im Rahmen des Gäubodenvolksfest Cups gewannen die Panther.
Alle in die Halle: Morgen zählt’s: Nicht an den Baggersee, nicht zum Bolzplatz, nicht in den Biergarten – morgen geht’s auf in die Saturn Arena! Eintrittskarten sind noch an der Abendkasse, im Fairplay Hockey Shop und unter www.eventimsports.de/ols/erc erhältlich.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Die Panther begannen stark, gingen dann aber leer aus. Foto: Jürgen Meyer / kbumm.de

Fr, 08.09.2017 // ERCI - EHCS 2:4

ERC gibt Auftaktspiel aus der Hand

Straubing dreht die Partie und siegt 4:2 ...

John Laliberte (rechts) bezwang Dimitri Pätzold beim 4:1-Sieg einmal. Foto: st-foto.de / Johannes Traub

Fr, 18.08.2017 // EHCS - ERCI 1:4

Panther erreichen Finale

4:1-Sieg über Straubing ...

Die Panther treten beim Gäubodenvolksfest Cup an. Foto: st-foto.de / Johannes Traub

Do, 17.08.2017 // Profis

Auftakt ins Straubing-Wochenende

Begegnung wird auch erstes DEL-Spiel sein ...

Auf in die Playoffs! Foto: Ralf Lüger / kbumm.de

Mi, 22.02.2017 // Profis

Tickets für den Playoff-Auftakt

Vorverkauf beginnt am Mittag ...