Unsere Stadt. Unsere Farben.

EBB - ERCI 6:1 // Freitag, 17.11.2017

Schwarzer Tag in Berlin

Rabenschwarzer Tag für den ERC Ingolstadt: Bei den Eisbären Berlin war nichts zu holen. Die überlegenen Gastgeber zogen im zweiten Drittel weg und gewannen am Ende mit 6:1.

Ausgangslage
Die Mannschaft von Larry Mitchell, ERC-Sportdirektor und erstmals Interimstrainer, konnte auf die Rückkehrer Brandon Buck, Patrick McNeill und Petr Taticek bauen. Auch beim Tabellendritten Berlin kehrten mit Blake Parlett und Danny Richmond wichtige Spieler ins Aufgebot zurück. Die Stimmungslagen vor der Partie waren jedoch verschiedene: Berlin befand sich vor der Pause auf einen Höhenflug, der ERC war knapp an Selbstvertrauen – und so sollte es auch nach Partie aussehen.

Erstes Drittel
Die ersten 20 Minuten boten temporeiches, unterhaltsames Eishockey. Berlin war insgesamt gefährlicher und kam bei Tempogegenstößen zu seinen besten Chancen. Sean Backman scheiterte bei einem 3-auf-2-Konter aussichtsreich an Timo Pielmeier im ERC-Tor (10.). Die Panther setzten ihre Nadelstiche und kamen in einer kleinen Druckphase zur Führung. Patrick McNeill staubte einen Querpass im Slot zur Gästeführung ein (12.). In der 17. Minute, nach einer Druckphase und einer klaren Abseitsposition ihrerseits, schaltet Backman vor dem Tor am schnellsten und traf zum 1:1.

Zweites Drittel
Berlin begann mit einem Powerplay in den Mittelabschnitt und nutzte es zum 2:1 durch Micki DuPont (22.). Nächstes Überzahlspiel für Berlin, nächstes Tor: Zwei Sekunden, bevor die Panther wieder vollzählig gewesen wären, stimmte die Zuordnung nicht. Jamie MacQueen schoss ein (33.). Danach war die Verunsicherung des ERC nach sieben Niederlagen in Folge zu spüren, das Team verlor viele Scheiben – und aus einem eigenen Angriff kassierten die Panther ein weiteres Gegentor. Nick Petersen traf zum 4:1 (35.).

Drittes Drittel
Im Schlussdrittel legte Berlin zwei weitere Tore nach. MacQueen (51.) und Daniel Fischbuch (53.) erhöhten zum 6:1-Endstand.

Heimspiel am Sonntag:

Der ERC Ingolstadt erwartet am Sonntag die Düsseldorfer EG in der Saturn Arena. Das Heimspiel beginnt um 16.30 Uhr. Eintrittskarten für das Duell gegen den Traditionsclub sind noch unter https://eventimsports.de/ols/erc erhältlich.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Die Panther um Brandon Buck erarbeiteten sich einen Zähler. Foto: City Press

So, 03.12.2017 // EBB - ERCI 2:1 n.V.

Ein Punkt aus Berlin

Panther unterliegen nach Verlängerung ...

Die Panther haben in der Hauptstadt zu tun. Foto: Meyer Jürgen / kbumm.de

Sa, 02.12.2017 // Profis

ERC beim Tabellenführer

Sonntagsspiel in Berlin um 14 Uhr ...

Brandon Buck, im Bild aus dem Hinspiel im Zentrum, kehrt planmäßig ins ERC-Aufgebot zurück. Foto: Traub / st-foto.de

Do, 16.11.2017 // Profis

Start in zweite Saisonphase

Panther am Freitag in Berlin, am Sonntag gegen Düsseldorf ...

Im Slot stellte sich Berlin geschickter an. Foto: st-foto.de / Traub

Do, 28.09.2017 // ERCI - EBB 2:3

Im Slot verloren

ERC unterliegt Berlin mit 2:3 ...

DEL, 21. Spieltag

EBB ERCI

Tore

0:1  Patrick McNeill (12.) EQ

1:1  Sean Backman (16.) EQ

2:1  Micki DuPont (22.) PP1

3:1  Jamie MacQueen (33.) PP1

4:1  Nick Petersen (35.) EQ

5:1  Jamie MacQueen (51.) EQ

6:1  Daniel Fischbuch (53.) EQ

Schiedsrichter

HSR: Lasse Kopitz / Elvis Melia

LM: Maksim Cepik

LM: Jan-Christian Müller

Strafminuten

Berlin: 4 min.

Ingolstadt: 6 min.

conti

Anzeige

Tore - Eisbären Berlin vs. ERC Ingolstadt

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
0 : 1
11:26
Patrick McNeill
John Laliberte
David Elsner
EQ
1 : 1
15:20
Sean Backman
Nick Petersen
James Sheppard
EQ
2 : 1
21:13
Micki DuPont
Nick Petersen
Mark Olver
PP1
3 : 1
32:26
Jamie MacQueen
Jens Baxmann
Martin Buchwieser
PP1
4 : 1
34:11
Nick Petersen
James Sheppard
EQ
5 : 1
50:59
Jamie MacQueen
Mark Olver
Kai Wissmann
EQ
6 : 1
52:55
Daniel Fischbuch
Sean Backman
Daniel Richmond
EQ

Strafzeiten - Eisbären Berlin vs. ERC Ingolstadt

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
20:00
Jacob Berglund
Halten
20:00
21:13
2 min
30:27
David Elsner
Haken
30:27
32:26
2 min
45:21
Daniel Richmond
Übertriebene Härte
45:21
47:21
2 min
53:32
James Sheppard
Übertriebene Härte
53:32
55:32
2 min
53:32
Kael Mouillierat
Übertriebene Härte
53:32
55:32

Spielerstatistik

EBB
Spieler
SOG
+/-
ERCI
Spieler
SOG
+/-
Maximilian Adam
0
0
Patrick McNeill
0
0
Kai Wissmann
0
0
Brandon Buck
0
0
Nick Petersen
0
0
Benedikt Schopper
0
0
Daniel Richmond
0
0
Jacob Berglund
0
0
Charlie Jahnke
0
0
Mike Collins
0
0
Jamie MacQueen
0
0
Dustin Friesen
0
0
Jonas Müller
0
0
John Laliberte
0
0
Micki DuPont
0
0
Brett Olson
0
0
Florian Busch
0
0
Petr Taticek
0
0
Jens Baxmann
0
0
Greg Mauldin
0
0
Petri Vehanen
0
0
Kael Mouillierat
0
0
Marvin Cüpper
0
0
Matt Pelech
0
0
Sven Ziegler
0
0
Jochen Reimer
0
0
Martin Buchwieser
0
0
Benedikt Kohl
0
0
Sean Backman
0
0
Sean Sullivan
0
0
Blake Parlett
0
0
Thomas Greilinger
0
0
Daniel Fischbuch
0
0
Darin Olver
0
0
James Sheppard
0
0
Timo Pielmeier
0
0
Mark Olver
0
0
David Elsner
0
0
Marcel Noebels
0
0
Dennis Swinnen
0
0
Laurin Braun
0
0

Eisbären Berlin

Spieler
SOG
+/-
Maximilian Adam
0
0
Kai Wissmann
0
0
Nick Petersen
0
0
Daniel Richmond
0
0
Charlie Jahnke
0
0
Jamie MacQueen
0
0
Jonas Müller
0
0
Micki DuPont
0
0
Florian Busch
0
0
Jens Baxmann
0
0
Petri Vehanen
0
0
Marvin Cüpper
0
0
Sven Ziegler
0
0
Martin Buchwieser
0
0
Sean Backman
0
0
Blake Parlett
0
0
Daniel Fischbuch
0
0
James Sheppard
0
0
Mark Olver
0
0
Marcel Noebels
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Patrick McNeill
0
0
Brandon Buck
0
0
Benedikt Schopper
0
0
Jacob Berglund
0
0
Mike Collins
0
0
Dustin Friesen
0
0
John Laliberte
0
0
Brett Olson
0
0
Petr Taticek
0
0
Greg Mauldin
0
0
Kael Mouillierat
0
0
Matt Pelech
0
0
Jochen Reimer
0
0
Benedikt Kohl
0
0
Sean Sullivan
0
0
Thomas Greilinger
0
0
Darin Olver
0
0
Timo Pielmeier
0
0
David Elsner
0
0
Dennis Swinnen
0
0
Laurin Braun
0
0