Unsere Stadt. Unsere Farben.

Profis // Donnerstag, 29.12.2016

Letztes Spiel 2016 bei der DEG

Der ERC Ingolstadt trifft am Freitag im letzten Spiel des Jahres 2016 auf die Düsseldorfer EG. Die Telekom streamt die Partie live ab 19.15 Uhr. Auch Radio IN und der liveticker.erc-ingolstadt.de berichten aus dem ISS Dome. Tickets für das Stadionerlebnisse erhalten Sie unter https://www.eventimsports.de/ols/DEG/

Unser ERC
Die Panther sind am Donnerstag nach Düsseldorf gereist. Bis auf Marc Schmidpeter (Aufbautraining), Benedikt Schopper (Handverletzung) sowie Simon Schütz und Christoph Kiefersauer (ESV Kaufbeuren) ist die Mannschaft in kompletter Stärke.
DEL-Topscorer Brandon Buck hat seit acht Spielen stets gepunktet, John Laliberte holte mit einer Ausnahme in jedem Einsatz zumindest einen Punkt.

Der Gegner
Düsseldorf steht dank einer zwischenzeitlichen Vier-Siege-Serie vor Weihnachten auf dem zehnten Tabellenplatz und könnte ihn dank zweier Nachholspiele noch fundamentieren. In jedem Fall punktet Christof Kreutzers Mannschaft im Schnitt besser als der Tabellenachte Berlin.
Erstaunlich ist, dass der routiniert und namhaft besetzte Sturm erst 75 Saisontore geschossen hat. Bester Scorer ist der Veteran auf der Spielmacherposition, Rob Collins. Die eher junge Defensive hat dagegen bereits 95 Gegentore zugelassen. Und dies, obwohl die DEG mit dem jungen Mathias Niederberger den amtierenden DEL-Torwart des Jahres in seinen Reihen weiß. In den vergangenen beiden Partien kassierte Düsseldorf elf Gegentore, zeigte nach dem 1:7-Debakel gegen Mannheim beim 1:4 gegen Wolfsburg aber ansteigende Leistung. Knackpunkt waren individuelle Fehler und Strafzeiten.
Der DEG fallen Norm Milley, Henry Hasse, Daniel Kreutzer (alle verletzt) und Christoph Gawlik (Aufbautraining) aus.

Drei Fakten zum Jahresabschlussspiel:

Raketen: Im Vorjahr spielten sie noch zumeist die zweite Geige, in diesem Jahr sind sie die besten Torschützen ihrer Teams: Maximilian Kastner (DEG, 11 Tore) und Danny Irmen (ERC, 13 Tore). Raketenartiger Aufschwung.
Sekt oder Selters: Düsseldorf gewann das Hinspiel dank antarktiskalter Chancenauswertung mit 6:2. Das Rückspiel dagegen gestaltete der ERC mit 5:1 für sich. Bei beiden Teams ist das Level an einem guten Tag sehr hoch.
Party Crusher: Alexej Dmitriev und Norm Milley haben jeweils drei Siegtore in dieser Saison gesammelt. Beim ERC sei an dieser Stelle Thomas Greilinger genannt – gegen kein Team hat der ERC-Rekordscorer häufiger getroffen als gegen die DEG.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Sieben auf einen Streich: Die Panther siegten klar gegen Düsseldorf. Foto: Traub / st-foto.de

Di, 21.02.2017 // ERCI - DEG 7:2

Kantersieg für die Panther!

Brandon Buck trifft gegen Düsseldorf viermal ...

Sowohl der ERC als auch die DEG können am Dienstag einen großen Schritt machen. Foto: Ralf Lüger / kbumm.de

Mo, 20.02.2017 // Profis

Heimrecht sichern!

Panther empfangen am Dienstag die DEG ...

Die Panther gewinnen nach Verlängerung in Düsseldorf. Foto: Häfner / DEG

Fr, 30.12.2016 // DEG - ERCI 1:2 n.V.

Zwei Punkte zum Jahresabschluss

Greilinger-Doppelpack gegen Düsseldorf ...

Ein Team, ein Ziel: Die Panther wollen am Freitag gegen die Düsseldorf EG die Punkte in Ingolstadt behalten. Foto: Traub / st-foto.de

Do, 17.11.2016 // Profis, Tickets

Doppel-Comeback am Freitag

Gegner Düsseldorf ist achtfacher Dt. Meister ...

Dauerkartengewinnspiel Telekom Sport 17/18

Anzeige