Unsere Stadt. Unsere Farben.

Profis // Montag, 17.07.2017

"Wir können etwas erreichen"

Sechs Fragen an den Neuzugang: Kael Mouillierat im Starting-Six-Interview... u.a. zu seinem spektakulären Lacrosse-Tor: http://tinyurl.com/kael-lacrosse (youtube)

…zu seiner Heimat.
Mouillierat: Ich stamme aus Edmonton und verbringe dort auch meine Sommer. In Deutschland kennen die Stadt wahrscheinlich viele wegen Leon Draisaitl, der bei den Edmonton Oilers spielt. Er hatte eine großartige Saison.

…zu Deutschland & Europa und das hiesige Europa.
Mouillierat: Ehrlich gestanden weiß ich noch nicht viel über Deutschland. Ich bin jedenfalls sehr gespannt. Es liegt im Zentrum Europas, was eine gute Sache ist. Ich hatte im Vorjahr mein erstes Jahr in Europa, in Schweden. Das war natürlich mit Umstellungen verbunden und wir haben uns als Mannschaft schwer getan. Die größere Eisfläche kannte ich aber zuvor schon: In meiner Collegezeit hatte in unserer Division rund die Hälfte aller Teams diese Variante. Die DEL hat viele nordamerikanische Einflüsse, was mir entgegen kommen wird. Ich kenne in fast jeder Mannschaft Spieler.

…zu seinem Informanten.
Mouillierat: Da ich neu in der Liga bin, habe ich mich natürlich erkundigt. Zum Beispiel habe ich mit Jason Jaffray (München) gesprochen, die in die Liga gegangen sind. Ich habe mich vor allem bei meinem alten Kumpel Dustin Friesen, der bei den Panthern verteidigt, erkundigt. Er berichtete mir, dass Ingolstadt eine schöne Stadt in einem reizvollen Teil Deutschlands ist. Er sagte auch, dass die Fans im Stadion die Mannschaft lauthals unterstützen und das Team nach zwei schwächeren Jahren wieder voll angreifen will. Ich freue mich auf den ERC!

…zu seinem flotten Lacrosse-Tor.
Mouillierat: Ich habe nie Lacrosse gespielt. Aber ja, das kommt halt raus, wenn man zuviel Freiraum hinter dem gegnerischen Tor hat. (lacht) Ich spiele viel lieber Golf, und wenn Zeit bleibt, auch Baseball und Softball. Aber eigentlich nur Golf. Das ist ein fordernder, zeitaufwendiger Sport. Gerade, da wir reden, schaue ich zum Sonntagsfaulenzen auch gerade ein Turnier im TV. Zach Johnson führt gerade.

…zu seiner Position.
Mouillierat: Ich kann auf allen drei Angriffspositionen spielen, man muss sich nur darauf einstellen. In Ingolstadt bin ich auf den Flügeln eingeplant, worauf ich mich freue. Auf dem Flügel hatte ich ein paar meiner bisher besten Jahre. Während gerade die Mittelstürmer auch viel Defensivarbeit mit sich bringt, kann ich auf dem Flügel etwas mehr Konzentration auf den offensiven Abschluss legen.

…zu den Erwartungen.
Mouillierat: Ich habe mich mit dem ERC natürlich beschäftigt. Mit Larry Mitchell ist einer neuer Sportdirektor im Haus. Er hat hohe Erwartungen. Der ERC war vor ein paar Jahren Meister, danach noch Vizemeister. Danach konnte Ingolstadt nicht mehr an diese Erfolge anknüpfen. Wir haben eine gute Mannschaft und ich denke, dass wir etwas erreichen können.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Neuzugang für den ERC: Kael Mouillierat verstärkt die Panther!

Mo, 17.07.2017 // Profis

ERC verstärkt sich mit Mouillierat

NHL-erfahrener Kanadier / Kader für 17/18 steht ...

conti

Anzeige