Unsere Stadt. Unsere Farben.

Profis // Donnerstag, 16.11.2017

Start in zweite Saisonphase

Es wird wieder gespielt: Der ERC Ingolstadt tritt am Freitag zum ersten Spiel nach der Länderspielpause bei den Eisbären Berlin an (19.30 Uhr). Am Sonntag steht dann das Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG auf dem Plan (16.30 Uhr, Saturn Arena).

Unser ERC

„Die Trainingseinheiten in der vergangenen Woche waren in etwa so, wie ich es mir vorstelle“, sagt Sportdirektor Larry Mitchell, der in Berlin erstmals für den ERC interimsmäßig hinter der Bande stehen wird. „Das Tempo war sehr gut. Jetzt gilt es, die gute Trainingswoche morgen aufs Eis zu bringen und zu schauen, dass wir etwas Zählbares daraus machen.“
Beim Tabellenzehnten kehren die zuletzt verletzten Leistungsträger Brandon Buck, Petr Taticek und Patrick McNeill planmäßig in den Kader zurück. Ausfallen werden Simon Schütz (verletzt), Fabio Wagner (gesperrt) und Joachim Ramoser (Reha). Macht 13 Stürmer und 6 Verteidiger für Freitag.

Unser Gegner

Wie der ERC haben auch die Eisbären Berlin einen größeren Umbau im Sommer hinter sich. Dank erhöhter finanzieller Zuwendungen kamen beispielsweise mit Sean Backman und James Sheppard zwei neue Stars. Gerade der flinke und schussgewaltige Backman erspielte sich in der ersten Saisonphase einen erstklassigen Ruf. Berlin verfügt über den drittgefährlichsten Angriff der Liga (65 Treffer, mehr als drei pro Spiel).
Darüber hinaus verfügt Coach Uwe Krupp über die Routiniers der Vorjahre wie etwa Torwart Petri Vehanen, Nick Petersen oder auch den heuer ungewohnt offensivstarken Jens Baxmann.
Rekordmeister Berlin hat sich wie erwartet in der Spitzengruppe der Liga zurückgemeldet. Nach der ersten Saisonphase belegen die Eisbären den dritten Rang.

Drei Fakten zum Spiel

Topscorer: Sean Backman ist mit 21 Scorerpunkten (13 T, 8 V) bester Berliner. Beim ERC führt Thomas Greilinger mit 15 Zählern (10 T, 5 V) die Liste an.
Jubiläen: Sein 500. DEL-Spiel bestreitet Darin Olver. Er wird dafür zum kommenden Heimspiel des ERC (Sonntag, 16.30 Uhr, gegen Düsseldorf) ausgezeichnet. Dustin Friesen tritt am Freitag zum 200. Mal in der DEL an. Er absolvierte alle Spiele im Panther-Dress.
Letzte fünf Duelle: Den ersten Vergleich der Saison entschied Berlin nach einem ausgeglichenen Spiel mit 3:2 für sich. Im Vorjahr gewannen die Panther eine von vier Partien gegen die Eisbären.

Nützliche Links

Tickets: www.eventimsports.de/ols/ehc/ ///
Livestream: www.telekomsport.de ///
Liveradio: www.radio-in.de ///
Liveticker: http://liveticker.erc-ingolstadt.de/ ///

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Die Panther um Brandon Buck erarbeiteten sich einen Zähler. Foto: City Press

So, 03.12.2017 // EBB - ERCI 2:1 n.V.

Ein Punkt aus Berlin

Panther unterliegen nach Verlängerung ...

Die Panther haben in der Hauptstadt zu tun. Foto: Meyer Jürgen / kbumm.de

Sa, 02.12.2017 // Profis

ERC beim Tabellenführer

Sonntagsspiel in Berlin um 14 Uhr ...

Die Eisbären zogen im zweiten Drittel weg. Foto: City Press

Fr, 17.11.2017 // EBB - ERCI 6:1

Schwarzer Tag in Berlin

Panther unterliegen mit 1:6 ...

Im Slot stellte sich Berlin geschickter an. Foto: st-foto.de / Traub

Do, 28.09.2017 // ERCI - EBB 2:3

Im Slot verloren

ERC unterliegt Berlin mit 2:3 ...

conti

Anzeige