Unsere Stadt. Unsere Farben.

ERCI - MAN 4:3 n.V. // Sonntag, 18.03.2018

Overtime-Sieg! Panther verkürzen in der Serie

Erster Sieg im Viertelfinale: Der ERC Ingolstadt hat die Adler Mannheim mit 4:3 nach Verlängerung niedergerungen. Die Panther verkürzten dadurch den Serienstand auf 1:2 und haben in jedem Fall ein drittes Heimspiel am kommenden Freitag. Das goldene Tor schoss Mike Collins in der 73. Minute.

Erstes Drittel
ERC-Coach Doug Shedden hatten die Reihen umgebaut; so trat beispielsweise Laurin Braun neben Mike Collins und Brett Olson in der Topreihe an. Der Ausfall von Sean Sullivan, der viel Eiszeit nimmt und den Spielaufbau tätigt, war jedoch weiter zu spüren. In den ersten zehn Minuten hatten die Mannheimer, auch wegen eines Powerplays, ein klares Chancenplus. ERC-Torwart Timo Pielmeier hatte etwa bei Thomas Larkins Fernschuss zu tun (7.).
Die Panther fanden dann aber langsam zusammen und kamen zu einer doppelten Überzahl. Diese nutzte Tim Stapleton mit einem glatten Schuss aus sechs Metern zum 1:0. Der ERC hatte danach den Schwung der Führung. Die Gastgeber traten giftiger und kombinationssicherer auf als zuletzt und waren dem zweiten Treffer näher als die Gäste dem Ausgleich. Einzig bei einem Tempogegenstoß war Pielmeier gegen Andrew Desjardins gefordert (17.).

Zweites Drittel
Den zweiten Abschnitt hatten die Adler über weite Strecken in ihren Fängen. Garrett Festerling bediente Phil Hungerecker mit einem schlauen Querpass – und der nutzte das offene Tor zum 1:1-Ausgleich (23.). Der auffällige David Wolf hatte mehrere Gelegenheiten zur Gästeführung, in der 38. Minute etwa auf Desjardins-Zuspiel. Reihenpartner Matthias Plachta kam in einer Unterzahl allein vor Pielmeier auf – dieser war auch in dieser brenzligen Situation zur Stelle.
Der ERC kam nur phasenweise seinerseits zu Druckphasen. Zur Drittelmitte vergab John Laliberte bei viel Verkehr vor Mannheims Tor aus bester Lage.

Drittes Drittel
Im Schlussdrittel, in dem die Gäste erneut den Druck aufbauten, gingen die Panther zweimal in Front. Ville Koistinen (47.) und Thomas Greilinger im Alleingang zu seinem 600. DEL-Scorerpunkt (52.) brachten den ERC in Führung. Die Mannheimer aber glichen durch Marcel Goc (50.) und Daniel Sparre (53.) jeweils zeitig aus. Es ging in die Verlängerung.

Verlängerung
Die erste Chance, eine ausgezeichnete ganz frei im Slot, der Overtime hatte Phil Hungerecker – doch Pielmeier parierte meisterlich (62.). Danach setzten die Panther jedoch immer wieder Nadelstiche, gerade über den sehr fleißigen Greilinger, der aber dann am guten Adler-Goalie Dennis Endras scheiterte.
Danach wurde es ruppig: Nach einem Stockschlag des Mannheimer Chad Kolariks ließ sich Brett Olson zu einem Kopfstoß hinreißen. Der ERC hatte nach einem 4-gegen-4 drei Minuten Unterzahl. Der ERC hielt sich bravourös und zog Energie aus der überstandenen Notlage. Noch in derselben, 73. Minute nach Ablauf traf Mike Collins zum goldenen Tor.

Nächstes Spiel

Am Dienstag, 19.30 Uhr, steigt Spiel 4 der Viertelfinalserie. Der ERC tritt dann in Mannheim an. Durch den Sieg in Spiel 3 haben die Panther in jedem Fall ein drittes Heimspiel. Dieses 5. Viertelfinale steigt am kommenden Freitag, 19.30 Uhr, in der Saturn Arena. Der Vorverkauf dafür hat bereits begonnen. Sichern Sie sich Ihre Tickets unter http://erc-ingolstadt.de/tickets

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Mannheim holte das fünfte Spiel und damit die Serie. Foto: Oliver Strisch / st-foto

Fr, 23.03.2018 // ERCI - MAN 3:4

Mit 3:4-Krimi in die Sommerpause

Panther unterliegen in Spiel 5 ...

Morgen steigt Spiel 5. Die Panther brauchen einen Sieg - die SWI wollen mit einer Aktion die Halle zum Beben bringen. Foto: Traub / st-foto

Do, 22.03.2018 // Profis

Do or die - Panther in Spiel 5

ERC empfängt die Adler Mannheim und bekommen SWI-Unterstützung ...

Der ERC bot über lange Strecken eine hervorragende Leistung, ging dann aber leer aus. Foto: ST-Foto.de / Johannes Traub

Di, 20.03.2018 // MAN - ERCI 5:3

Bittere Niederlage in Spiel 4

Mannheim dreht Partie ...

Nach zwei Overtime-Krimis geht es am Dienstag in Mannheim weiter.

Mo, 19.03.2018 // Profis, Tickets

Dienstag: Spiel 4

Playoffs gegen die Adler Mannheim ...

Playoff Viertelfinale 3

ERCI n.V. MAN

Tore

1:0  Tim Stapleton (14.) PP2

1:1  Phil Hungerecker (23.) EQ

2:1  Ville Koistinen (47.) EQ

2:2  Marcel Goc (50.) EQ

3:2  Thomas Greilinger (51.) EQ

3:3  Daniel Sparre (53.) EQ

4:3  Mike Collins (73.) EQ

Schiedsrichter

HSR: Marian Rohatsch / Gordon Schukies

LM: Joep Leermakers

LM: Robert Schelewski

Strafminuten

Ingolstadt: 43 min.

Mannheim: 12 min.

conti

Anzeige

PK: ERC Ingolstadt - Adler Mannheim

Tore - ERC Ingolstadt vs. Adler Mannheim

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
1 : 0
13:02
Tim Stapleton
Thomas Greilinger
Darin Olver
PP2
1 : 1
22:23
Phil Hungerecker
Garrett Festerling
Daniel Sparre
EQ
2 : 1
46:40
Ville Koistinen
Brett Olson
John Laliberte
EQ
2 : 2
49:45
Marcel Goc
Luke Adam
Chad Kolarik
EQ
3 : 2
50:51
Thomas Greilinger
Dustin Friesen
EQ
3 : 3
52:52
Daniel Sparre
Phil Hungerecker
Garrett Festerling
EQ
4 : 3
72:59
Mike Collins
EQ

Strafzeiten - ERC Ingolstadt vs. Adler Mannheim

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
1:29
Greg Mauldin
Übertriebene Härte
01:29
03:29
2 min
11:20
Thomas Larkin
Spielverzögerung
11:20
13:02
2 min
11:33
Matthias Plachta
Übertriebene Härte
11:33
13:33
2 min
24:47
Mike Collins
Stock-Check
24:47
26:47
2 min
30:06
Brent Raedeke
Haken
30:06
32:06
2 min
32:32
David Elsner
Zu viele Spieler auf dem Eis
32:32
34:32
2 min
33:36
Andrew Desjardins
Haken
33:36
35:36
2 min
60:00
Brett Olson
Übertriebene Härte
60:00
60:00
5 min
60:00
Brett Olson
Kopfstoß
60:00
60:00
20 min
60:00
Brett Olson
Matchstrafe
60:00
60:00
2 min
60:00
Chad Kolarik
Stockschlag
60:00
60:00
2 min
60:00
Chad Kolarik
Übertriebene Härte
60:00
60:00
10 min
60:00
Brett Olson
Disziplinarstrafe
60:00
60:00

Spielerstatistik

ERCI
Spieler
SOG
+/-
MAN
Spieler
SOG
+/-
Patrick McNeill
0
0
Mark Stuart
0
0
Fabio Wagner
0
0
Sinan Akdag
0
0
Ville Koistinen
0
0
Carlo Colaiacovo
0
0
Benedikt Schopper
0
0
Brent Raedeke
0
0
Mike Collins
0
0
Garrett Festerling
0
0
Dustin Friesen
0
0
Markus Kink
0
0
John Laliberte
0
0
Matthias Plachta
0
0
Brett Olson
0
0
Marcel Goc
0
0
Petr Taticek
0
0
Patrick Mullen
0
0
Tim Stapleton
0
0
Denis Reul
0
0
Greg Mauldin
0
0
Chet Pickard
0
0
Kael Mouillierat
0
0
Thomas Larkin
0
0
Matt Pelech
0
0
Daniel Sparre
0
0
Jochen Reimer
0
0
Chad Kolarik
0
0
Thomas Greilinger
0
0
Dennis Endras
0
0
Darin Olver
0
0
Christoph Ullmann
0
0
Joachim Ramoser
0
0
Matthieu Carle
0
0
Timo Pielmeier
0
0
Andrew Desjardins
0
0
David Elsner
0
0
David Wolf
0
0
Dennis Swinnen
0
0
Luke Adam
0
0
Laurin Braun
0
0
Phil Hungerecker
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Patrick McNeill
0
0
Fabio Wagner
0
0
Ville Koistinen
0
0
Benedikt Schopper
0
0
Mike Collins
0
0
Dustin Friesen
0
0
John Laliberte
0
0
Brett Olson
0
0
Petr Taticek
0
0
Tim Stapleton
0
0
Greg Mauldin
0
0
Kael Mouillierat
0
0
Matt Pelech
0
0
Jochen Reimer
0
0
Thomas Greilinger
0
0
Darin Olver
0
0
Joachim Ramoser
0
0
Timo Pielmeier
0
0
David Elsner
0
0
Dennis Swinnen
0
0
Laurin Braun
0
0

Adler Mannheim

Spieler
SOG
+/-
Mark Stuart
0
0
Sinan Akdag
0
0
Carlo Colaiacovo
0
0
Brent Raedeke
0
0
Garrett Festerling
0
0
Markus Kink
0
0
Matthias Plachta
0
0
Marcel Goc
0
0
Patrick Mullen
0
0
Denis Reul
0
0
Chet Pickard
0
0
Thomas Larkin
0
0
Daniel Sparre
0
0
Chad Kolarik
0
0
Dennis Endras
0
0
Christoph Ullmann
0
0
Matthieu Carle
0
0
Andrew Desjardins
0
0
David Wolf
0
0
Luke Adam
0
0
Phil Hungerecker
0
0