Unsere Stadt. Unsere Farben.

Profis // Montag, 09.10.2017

"Ich bin jeden Tag dankbar"

"Ich bin jeden Tag dankbar", sagt Fabian Dahlem über seine Trainerarbeit. Das passende Interview zum "Thanksgiving Day" unserer kanadischen Spieler.

Unser Torwarttrainer zu...

...den schon drei Shutouts in dieser Saison:
Zum einen liegt das an der guten Leistung unserer beiden Torhüter. Zum anderen natürlich auch an den Spielern, die vor den Goalies solide und gewissenhaft ihre Aufgabe erfüllen. Es ist ein Zusammenspiel der ganzen Mannschaft.

...Hans Fischers Aussage, Dahlem habe schon als Spieler wie ein Trainer gedacht:
Ich wusste, dass eine Spielerkarriere nicht endlos ist und ich war, als ich zum ERC kam, schon 32 Jahre alt. Im Grunde genommen bereitete ich mich damals schon parallel auf die Zeit nach der Spielerkarriere vor und begann, die Trainerscheine C und B zu absolvieren (heute hat er den A-Schein; die Redaktion). Ich qualifizierte mich so schon für die Zeit nach meiner Spielerkarriere. In den letzten beiden Jahren als Spieler half ich im Nachwuchs mit, unter anderem betreute ich mal die Knaben. Es war zu jeder Zeit mein Ziel, im Eishockey zu bleiben. Ob das dann auf Profi-Niveau oder im Nachwuchsbereich sein sollte, das konnte man damals noch nicht absehen. Und ich bereue das nicht, dass ich ins Trainergeschäft gewechselt bin, um Himmelswillen. Ich bin jeden Tag dankbar, dass ich ins Eisstadion kann und mit den jungen Menschen arbeite. Es macht mir sehr viel Spaß.

...seinem Verhältnis zu Nachwuchskoordinator Petr Bares, der wie er nach der Spielerkarriere im Ingolstädter Land geblieben ist:
Wir kennen uns natürlich, wir waren drei Jahre lang zusammen in der Mannschaft (1998-2001; sie gewannen zusammen die Zweitligameisterschaft; die Redaktion). Auch danach haben wir immer wieder Kontakt gehabt und uns getroffen. Ich kann mich beispielsweise noch daran erinnern, dass ich, als Petr mit den Trainerscheinen angefangen hat, ihm ein bisserl mit meinen Unterlagen geholen habe. (lacht) Wir haben uns nie aus den Augen verloren. Wir hatten immer Kontakt, mal ein bisschen mehr, mal ein bisschen weniger. Zuletzt wieder mehr. (lacht)

...Trainerscheinen:
Sie sind die Ausbildungsgrundlage für die Eishockeytrainer. Man muss alle zwei Jahre die Lizenz erneuern. Dazu gibt es Lehrgänge, Fortbildungslehrgänge nennen sie sich. Man kann auch verschiedene Trainersymposien besuchen, zum Beispiel im Rahmen des Deutschland Cups, wo internationale Trainer Vorträge halten.

...Umbaumaßnahmen:
Mein Schwager und meine Frau betreiben die Burgschänke in Eichstätt. Die Entscheidung dafür fiel in diesem Sommer, da dachte ich persönlich über eine Auszeit nach und warf mich mit voll in die Arbeit, um das Ding herzurichten. Das kostete uns fünf, sechs Wochen. Das war eine ganz gute Gelegenheit, abzuschalten und sich neu zu orientieren. Nach dem Angebot des ERC war ich wieder voller Tatendrang. Jetzt schaue ich noch ab und zu nach dem Rechten und helfe ein bissl aus. Ich bin die Allzweckwaffe, wenn's wo zwickt. (lacht)

Das ist Fabian Dahlem

Der 51-jährige stammt aus der Eishockey-Hochburg Rosenheim. Über den damaligen Sportbund kam er auch ins Profi-Eishockey und war als Torwart in Kempften, Krefeld, Ratingen, Essen, Regensburg, Timmendorfer Strand, Weiden, Neuss, Bietigheim, Neuwied, Sonthofen und Ingolstadt tätig. Nach der Zweitligameisterschaft mit den Panthern wechselte er ins Trainergeschäft. Nach zwei Jahren in Neuwied kam er, pünktlich zur Eröffnung der Saturn Arena, vorübergehend als ERC-Co-Trainer auf die Schanz zurück und übernahm im Anschluss den ESV Kaufbeuren. Es folgten sechs Jahre bei den Kassel Huskies (Co-Trainer, später Sportdirektor), U20-Nationalmannschaft (Co-Trainer), drei Jahre in Crimmitschau (Cheftrainer) sowie je eineinhalb Jahre in Ljubljana und Heilbronn (Cheftrainer und Sportdirektor). Seit Sommer ist Dahlem in Ingolstadt zurück, wo er im Übrigen stets seinen Wohnsitz beibehalten hatte.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Fabian Dahlem kehrt als Torwarttrainer zum ERC zurück. Foto: City Press

Do, 11.05.2017 // Profis, Nachwuchs

Fabian Dahlem neuer Torwarttrainer

Alter Bekannter kehrt zum ERC zurück ...

Di, 24.04.2001 // Profis

Die ersten Abgänge stehen fest. - Jürgen Arnold äußert sich zu den ersten Abgängen.

Folgende Spieler erhalten laut Jürgen Arnold, Geschäftsführer der ERCI-GmbH keinen neuen Vertrag mehr in Ingolstadt: Fabian Dahlem, Ladislav Strompf, Stefan Mayer und Patrick Vozar. Auch eine ...

Di, 01.08.2000 // Profis

Talkabend im August - A-Weltmeisterschaft 2001 - Dahlem kommt!

Neben Geschäftsführer Lutz Dreisbach und Italo Mele waren Goalie und Fanbeauftragter Fabian Dahlem sowie Neuzugang Aleksander 'Sascha' Genze am Stammtisch des ERCI im August. Nachdem anfangs der ...

Sa, 03.07.1999 // Profis

Weitere Neuigkeiten vom Bürgerfest.

Mit Thomas Langen, rückt ein weiterer Nachwuchsspieler in den Kader des Zweit-Bundesligisten. Auch sein Bruder Christian Langen, sowie Ernst Kraus zählen zum Kader der nächsten Saison ...

Banner Hofmann Personal

Anzeige