Wir stehen zusammen!

ERCI - DEG 4:3 n.V. // Donnerstag, 15.02.2024

Overtime-Sieg gegen DEG

Die Panther sind mit einem Sieg in den Endspurt der DEL-Hauptrunde gestartet. Das Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG gewannen die Blau-Weißen mit 4:3 nach Verlängerung, hatten lange Zeit aber auch einen Drei-Punkte-Sieg vor Augen. Kurios: Zum fünften Mal in Folge fiel die Entscheidung bei einem Heimspiel gegen die Rheinländer erst in der Overtime. Der Vorsprung auf den ersten Nicht-Playoff-Platz beträgt nun zehn Punkte.

Verdiente Pausenführung

Die Panther begannen engagiert und hatten in der Anfangsphase ein deutliches Plus an Torschüssen. Belohnt wurde sie dafür in der 10. Minute durch Daniel Pietta. Nachdem Patrik Virta bei einem Zwei-auf-Eins-Konter gefoult wurde, durften die Hausherren im Powerplay ran. Und das wurde sofort genutzt. Wayne Simpson hob die Scheibe aus spitzestem Winkel schlitzohrig ins Kreuzeck (14.). Die Gäste waren bis dato nur zweimal gefährlich geworden. Brendan O’Donnell scheiterte an ERC-Goalie Michael Garteig, Adam Payerl verzog knapp.

Ausgleich schnell gekontert

Ein Wechselbad der Gefühle durchlebten die knapp 4200 Fans in der SATURN-Arena im zweiten Drittel. Fabio Wagner und Brandon Kozun, Letzterer scheiterte per Alleingang an Hendrik Haukeland, bot sich zu Beginn des Mittelabschnitts die Chance den Vorsprung weiter auszubauen. Stattdessen fingen sich die Hausherren kurz darauf durch Kohen Olischefskis und Oliver Mebus‘ Treffer innerhalb von zwanzig Sekunden den Ausgleich. Mark French nahm eine Auszeit, die Wirkung zeigte. Wojciech Stachowiak sorgte per Nachschuss für die erneute Ingolstädter Führung. Pietta hätte mit Ablauf eines Powerplay beinahe den vierten Treffer erzielt, traf aber nur die Oberkante der Latte (37.).

Kozun mit dem Gamewinner

Auch im Schlussabschnitt gaben zunächst die Gastgeber den Ton an, mussten in der 46. Minute aber eine Schrecksekunde überstehen als Michal Garteig einen Alleingang von Philip Gogulla entschärfen konnte. Auf der Gegenseite verpassten die Panther, die weiterhin spielbestimmend blieben, gleich mehrfach bei erstklassigen Möglichkeiten eine Vorentscheidung. Stachowiak scheiterte zweimal an Haukeland, Philipp Krauß und Charles Bertrand verzogen jeweils haarscharf. Die Ingolstädter Nachlässigkeit wurde 100 Sekunden vor dem Ende bei einem Düsseldorfer Sechs-gegen-Fünf bestraft. Kenny Agostino traf per Sonntagsschuss zum Ausgleich. In der Verlängerung hatte erneut der ERC die besseren Chancen. Brandon Kozun sicherte letztlich mit einem platzierten Schuss den Sieg.

Stimme zum Spiel

ERC-Trainer Mark French: „Wir wussten, dass wir gegen ein formstarkes Team antreten. Umso besser war das erste Drittel mit der 2:0-Führung. Was nicht passieren darf, ist, dass wir uns innerhalb von 20 Sekunden den Ausgleich fangen. Aber ich bin stolz wie das Team sich danach neu sortiert und die schnelle Antwort gegeben hat."

Letzte drei Auswärtsspiele der Hauptrunde

Die Panther gehen nun erstmal wieder auf Reisen und bestreiten die letzten drei Auswärtsspiele der Saison. Am Sonntag (14 Uhr) geht’s beim Tabellenführer Eisbären Berlin weiter. Ab dem 27. Februar bestreiten sie dann die letzten vier Spiele der regulären Saison alle zuhause. Tickets für diese Partien sind entweder jederzeit im Online-Ticketshop verfügbar oder an den bekannten Vorverkaufsstellen. Achtung: Die Nachfrage ist hoch! Im Sitzplatzbereich sind für alle Spiele nur noch vereinzelte Restkarten verfügbar.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Ein einmaliger Blick hinter die Kulissen mit dem Bildband EISZEIT. 
Foto: Alexander Schuktuew.

Di, 23.04.2024 // Merchandise, Fans

Vernissage zu EISZEIT am Freitag

Erscheinungstag des Bildbandes über den ERC ...

Riley Sheen bejubelt künftig seine Tore im ERC-Trikot. 
Foto: Sörli Binder/City-Press GmbH

Di, 23.04.2024 // Profis

ERC verpflichtet DEL-Spieler des Jahres 2022

Die Offensive der Panther wird in der kommenden Saison von Riley Sheen verstärkt ...

Mit zwei Toren und zwei Vorlagen zeigt sich Wojciech Stachowiak in Bestform.
Foto: City-Press

Mo, 22.04.2024 // Nationalmannschaft

ERC-Quartett in Phase drei

Leon Hüttl, Fabio Wagner, Philipp Krauß und Wojciech Stachowiak weiterhin Teil des DEB-Teams. Donnerstag & Samstag Testspiele gegen Österreich ...

Daniel Schmölz spricht im Interview über seinen Wechsel zu den Panthern.

Mo, 22.04.2024 // Profis

"Neon-Trikots nicht mehr als Gegner erleben"

Neuzugang Daniel Schmölz im Interview ...

DEL, 46. Spieltag

ERCI n.V. DEG

Tore

1:0  Daniel Pietta (10.) EQ

2:0  Wayne Simpson (14.) PP1

2:1   (27.) EQ

2:2  Oliver Mebus (27.) EQ

3:2  Wojciech Stachowiak (29.) EQ

3:3  Kenny Agostino (59.) EQ

4:3  Brandon Kozun (63.) EQ

Schiedsrichter

HSR: Andre Schrader / Roman Gofmann

LM: Yannik Koziol

LM: Joshua Römer

Strafminuten

Ingolstadt: 2 min.

Düsseldorf: 4 min.

MagentaSport Playoffs 2024

Anzeige

PK: ERC Ingolstadt vs. Düsseldorfer EG

Tore - ERC Ingolstadt vs. Düsseldorfer EG

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
1 : 0
9:27
Daniel Pietta
Philipp Krauß
EQ
2 : 0
13:48
Wayne Simpson
Brandon Kozun
Mathew Bodie
PP1
2 : 1
26:38
Alexander Blank
EQ
2 : 2
26:58
Oliver Mebus
Philip Gogulla
Sinan Akdag
EQ
3 : 2
28:41
Wojciech Stachowiak
Leon Hüttl
Marko Friedrich
EQ
3 : 3
58:20
Kenny Agostino
EQ
4 : 3
62:55
Brandon Kozun
Daniel Pietta
Michael Garteig
EQ

Strafzeiten - ERC Ingolstadt vs. Düsseldorfer EG

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
13:18
Adam Payerl
Beinstellen
13:18
13:48
2 min
14:25
Mathew Bodie
Stockschlag
14:25
16:25
2 min
34:17
Alexander Blank
Zu viele Spieler auf dem Eis
34:17
36:17

Spielerstatistik

ERCI
Spieler
SOG
+/-
DEG
Spieler
SOG
+/-
Fabio Wagner
0
0
Alec McCrea
0
0
Kevin Maginot
0
0
Nicolas Geitner
0
0
Colton Jobke
0
0
Sinan Akdag
0
0
Philipp Krauß
0
0
Adam Payerl
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Kevin Clark
0
0
Patrik Virta
0
0
Kyle Cumiskey
0
0
Noah Dunham
0
0
Kenny Agostino
0
0
Brandon Kozun
0
0
Brendan O'Donnell
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Oliver Mebus
0
0
Wayne Simpson
0
0
Alexander Blank
0
0
Mathew Bodie
0
0
Alexander Ehl
0
0
Maury Edwards
0
0
Hendrik Hane
0
0
Nicolas Schindler
0
0
Victor Svensson
0
0
Leon Hüttl
0
0
Henrik Haukeland
0
0
Devin Williams
0
0
Josef Eham
0
0
Charles Bertrand
0
0
Moritz Wirth
0
0
Michael Garteig
0
0
Bernhard Ebner
0
0
Marko Friedrich
0
0
Kohen Olischefski
0
0
David Farrance
0
0
Philip Gogulla
0
0
Daniel Pietta
0
0
Jakub Borzecki
0
0
Jan Nijenhuis
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Fabio Wagner
0
0
Kevin Maginot
0
0
Colton Jobke
0
0
Philipp Krauß
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Patrik Virta
0
0
Noah Dunham
0
0
Brandon Kozun
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Wayne Simpson
0
0
Mathew Bodie
0
0
Maury Edwards
0
0
Nicolas Schindler
0
0
Leon Hüttl
0
0
Devin Williams
0
0
Charles Bertrand
0
0
Michael Garteig
0
0
Marko Friedrich
0
0
David Farrance
0
0
Daniel Pietta
0
0
Jan Nijenhuis
0
0

Düsseldorfer EG

Spieler
SOG
+/-
Alec McCrea
0
0
Nicolas Geitner
0
0
Sinan Akdag
0
0
Adam Payerl
0
0
Kevin Clark
0
0
Kyle Cumiskey
0
0
Kenny Agostino
0
0
Brendan O'Donnell
0
0
Oliver Mebus
0
0
Alexander Blank
0
0
Alexander Ehl
0
0
Hendrik Hane
0
0
Victor Svensson
0
0
Henrik Haukeland
0
0
Josef Eham
0
0
Moritz Wirth
0
0
Bernhard Ebner
0
0
Kohen Olischefski
0
0
Philip Gogulla
0
0
Jakub Borzecki
0
0